Arbeitsgruppe art-Allensbach

2011 wurde die 1. Skulpturenausstellung im Seegarten Allensbach zum Thema „Gnadensee“ konzipiert und von Mai bis Oktober verwirklicht. Dabei reflektierte die künstlerische Aufarbeitung Legende und Wirklichkeit unseres Ortes. Die ausgeprägte positive Resonanz in der Öffentlichkeit führte zur Planung und Durchführung einer 2. Skulpturenausstellung im Jahr 2014 mit dem Thema „Versunkene Vergangenheit“, das Bezug nahm auf die Anerkennung Allensbachs als Teil der transnationalen seriellen Welterbestätte „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. 

Unsere Arbeitsgruppe besteht aktuell aus folgenden Personen:

Prof. Dr. Günther Hierholzer (Vorsitzender), Martin Bruder, Ira Brust, 
Erich Hellmuth, Dr. Sabine Hierholzer, Fery Müller

Wir sind offen für weitere UnterstützerInnen und MitarbeiterInnen in unserer Arbeitsgruppe, bitte benutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.