Die Skulptur repräsentiert eine Doppelhelix, in der zwei DNA-Stränge über (Wasserstoff-)Brücken miteinander verbunden sind - Brücken, auf denen das Leben basiert.

Die DNA-Doppelhelix ist eine ewig junge Form, über Millionen Jahre stabil, und dabei doch immer weiteren Entwicklungen von innen und außen ausgesetzt. Durch die Stabilität bei gleichzeitiger Flexibilität ist die Brückenbildung in dieser Urform das Sinnbild für eine perfekte Verbindung, für Austausch, Interaktion, für Kontakt zu Neuem und Unbekanntem und Weiterentwicklung. 

Heike Endemann 

Link zur Homepage: